1. Startseite
  2. >
  3. Kulturelle Akteure
  4. >
  5. Jüdische Kulturtage 2022
  6. >
  7. Gedenkveranstaltung für die aus Bad Kissingen deportierten Juden
Kategorien
Jüdische Kulturtage 2022

Gedenkveranstaltung für die aus Bad Kissingen deportierten Juden

ical Google outlook Jüdische Kulturtage 2022
DenkOrt Deportationen Map

Am 24. April 2022 jährt sich die Deportation der letzten in Bad Kissingen lebenden jüdischen Männer, Frauen und Jugendlichen zum 80. Mal. Die Gedenkveranstaltung soll die Erinnerung an sie wachhalten und beginnt mit einer kurzen Ansprache DenkOrt Deportationen in der Maxstraße. Die Teilnehmenden ziehen von dort aus zum Marktplatz und suchen auf dem Weg dorthin einige Stolpersteine für die Deportierten auf, um ihrer zu gedenken. Vor den ehemaligen Wohn- und Geschäftshäusern der jüdischen Familien werden dabei einzelne Kurzbiografien verlesen. Die etwa einstündige Veranstaltung endet mit einem Gebet für die Opfer der Shoah vor dem Jüdischen Gemeindehaus in der Promenadestraße.


Datum: 24.04.2022, 14:00 Uhr

Treffpunkt: DenkOrt Deportationen, Maxstraße 23, Bad Kissingen

Veranstalter: Stadt Bad Kissingen in Zusammenarbeit mit dem Kurheim Beni Bloch, der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland sowie der katholischen und evangelischen Kirche Bad Kissingen

Anmeldung erbeten unter: https://vhs.link/ywbsDH


Veranstalter: Stadt Bad Kissingen in Zusammenarbeit mit dem Kurheim Beni Bloch, der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland sowie der katholischen und evangelischen Kirche Bad Kissingen


Die Jüdischen Kulturtage Bad Kissingen sind eine Veranstaltungsreihe von Stadt und Landkreis Bad Kissingen.