Kategorien
Sagen aus Oerlenbach Sagen und Legenden

Das Greutmännle

Sage aus Ebenhausen

ical outlook Sagen aus Oerlenbach Sagen und Legenden

 

Nordwestlich von Ebenhausen liegt die Waldabteilung Gereut. Dort liegen noch Reste eines Friedhofes aus vorchristlicher Zeit. Diese uralte Grabstätte musste zum größten Teil Fabrikbauten und anderen Häusern weichen. In Ebenhausen hält sich heute noch hartnäckig die Sage vom Greutmännle, das in der Waldabteilung Gereut sein Unwesen treibt und nachts sogar Wanderer erschrecken soll.

Quelle

Josef Lisiecki: Das Greutmännle | entnommen aus: Landkreis Bad Kissingen (Hrsg.): Sagen und Legenden aus dem Landkreis Bad Kissingen, 1982, S. 56 | Nachdruck nur mit Quellangabe gestattet

Josef Lisiecki verweist im o.g. Sagenband zur Herkunft der Sage auf folgende Informationen und Quellen: Geschichten und Sagen des Kissinger Raumes, S. 8, Bericht von Gymnasialprof. Dr. Stuhl, Münnerstadt, 1903, in einem Brief an das Landesamt für Denkmalpflege in Würzburg

Ungefährer Ort der Sage

Weitere Sagen

Sagen aus Oerlenbach

Das Hohe Kreuz in der Wittighäuser Flur
Sagen aus Oerlenbach Sagen und Legenden
Sage aus Ebenhausen
Das Greutmännle
Sagen aus Oerlenbach Sagen und Legenden
Sage aus Ebenhausen
Das wundertätige Marienbild neben der Datzenbrünnkapelle
Sagen aus Oerlenbach Sagen und Legenden
Sage aus Oerlenbach
Der Zehnfrauenbrunnen
Sagen aus Oerlenbach Sagen und Legenden
Sage aus Oerlenbach
Die Bekehrung am Derzehnbrünnlein
Sagen aus Oerlenbach Sagen und Legenden
Sage aus Oerlenbach
Der Bildstock in der Flur Donnerloch
Sagen aus Oerlenbach Sagen und Legenden
Sage aus Oerlenbach
Tanz- und Tummelplatz für böse Geister in der Walpurgisnacht
Sagen aus Oerlenbach Sagen und Legenden
Sage aus Oerlenbach

Sagen aus dem Landkreis Bad Kissingen

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass zur Nutzung der Karte Inhalte von OpenStreetMap geladen werden und dass ein Cookie gesetzt wird.