1. Startseite
  2. >
  3. Kulturelle Akteure
  4. >
  5. Sagen und Legenden
  6. >
  7. Sagen aus Wildflecken
  8. >
  9. Der Große Auersberg – ein Wetterprophet
Kategorien
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden

Der Große Auersberg – ein Wetterprophet

Sage aus Oberbach

ical outlook Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden

 

Der Große Auersberg, nordwestlich von Oberbach, heute im Truppenübungsplatz Wildflecken gelegen, ist nach altem Volksglauben ein Wetterprophet. Wenn seine bewaldete Kuppe dampft, wenn das geringste Wölkchen in Gestalt einer kleinen Rauchsäule aufsteigt, sagen die Bewohner von Oberbach und Wildflecken: „Aha, die Gräfin Karoline kocht wieder Kaffee!“ Das soll heißen: Wir bekommen Regen. Wer aber die Gräfin Karoline wirklich war, weiß niemand zu sagen.

Noch ein anderer Spruch ist im Volksmund bekannt:

„Hat der Auersberg einen Dunst wie ein Butterfass,
so macht er den Bauern den Buckel nass.“

Eines Tages wurde am Großen Auersberg eine auffallende und seltene Erscheinung wahrgenommen; man erinnerte sich sogar an das Datum: Es war im Juli 1797 mittags gegen 12:00 Uhr; da bildete sich bei heiterem Himmel fast oben an der Kuppe, auf der Seite des Sinngrundes, ein feiner blauer Dunst, der sich plötzlich mit fürchterlichem Knall entzündete, gleich dem heftigsten Donnerschlag, und nach wenigen Sekunden ergoss sich mit einem brüllenden Sturm ein starker Platzregen in das Sinntal.

Quelle

Josef Lisiecki: Der Große Auersberg – ein Wetterprophet | entnommen aus: Landkreis Bad Kissingen (Hrsg.): Sagen und Legenden aus dem Landkreis Bad Kissingen, 1982, S. 159 | Nachdruck nur mit Quellangabe gestattet

Josef Lisiecki verweist im o.g. Sagenband zur Herkunft der Sage auf folgende Informationen und Quellen:

  • Sagen aus Rhön und Vogelsberg S. 217 von Carl Heßler 1928,
  • Die Sagen des Rhöngebirges und des Grabfeldes, S. 115.
  • In der Rhön gibt es drei Auersberge: der Kleine Auersberg (808 m) liegt im Truppenübungsplatz Wildflecken, der Große Auersberg (810 m) liegt zum Teil im Truppenübungsplatz, nordwestlich von Oberbach, der dritte Auersberg mit einer großen Burgruine liegt nördlich von Hilders.

Ungefährer Ort der Sage

Weitere Sagen

Sagen aus Wildflecken

Die Dörrenberger werden noch alle vor mir den Hut abnehmen!
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Neuglashütten (abgesiedelt)
Der Große Auersberg - ein Wetterprophet
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Oberbach
Das Eiserne Kreuz am Totnansberg
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Oberbach
Der Wunderdoktor von Reußendorf (abgesiedelt)
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Reußendorf (abgesiedelt)
Die „stolzen Burgen“ auf dem Rabenstein
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Reußendorf (abgesiedelt)
Das Zauberreich des Moorkönigs
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Rothenrain (abgesiedelt)
Wie Werberg entstanden ist (abgesiedelt)
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Werberg (abgesiedelt)
Wie der Schütze Klaus die Burg Werberg rettete
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Werberg (abgesiedelt)
Wie das Schloss Werberg zerstört wurde
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Werberg (abgesiedelt)
„Is des net onser lang Peter?“
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Wildflecken
Das Schwedenkreuz in Wildflecken
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Wildflecken
Wie das Dammersfeld zu seinem Namen kam
Sagen aus Wildflecken Sagen und Legenden
Sage aus Wildflecken

Sagen aus dem Landkreis Bad Kissingen

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass zur Nutzung der Karte Inhalte von OpenStreetMap geladen werden und dass ein Cookie gesetzt wird.