Kategorien
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden

Die Wassernixen von Althausen

Sage aus Althausen

ical outlook Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden

 

Vor urdenklichen Zeiten besuchten drei vornehme Mädchen regelmäßig Kirchweihfeste und Tanzveranstaltungen in Althausen bei Münnerstadt. Sie fielen den Festgästen nicht nur auf durch ihr höfliches und liebenswürdiges Benehmen, sondern auch durch ihre „höfische“ Kleidung, ihre langen kostbaren Gewänder mit wertvollem Zierrat und so verstanden sie es, alle Anwesenden zu begeistern und in ihren Bann zu ziehen.

Die Dorfburschen rissen sich um sie, wollten mit ihnen tanzen und flirten, ja, es gab sogar fast immer Schlägereien wegen Eifersucht. Kurz vor Mitternacht waren die Schönen aber stets verschwunden und niemand wusste ihren Heimweg. Die Burschen des Dorfes wurden deshalb neugierig und ersannen eine List: Als die netten Damen wieder einmal im Saal weilten, stellten die Jungen die Uhr um eine Stunde zurück. So konnten ihre Tänzerinnen länger bleiben als sonst. Kurz vor eins verriet man ihnen den „Spaß“. Diese aber wurden leichenblass und standen da wie versteinert. Sie baten nun einige Burschen, sie zu begleiten. Die Jungen eilten mit den Mädchen zum Hofwasser, das oberhalb vom Wehr liegt. Dort steht die Lauer fast still und die Leute sagen, der Fluss sei hier unergründlich tief. Die jungen Begleiter erschraken aber furchtbar, als die drei Grazien erklärten, sie müssten nun hier in die Tiefe tauchen und wenn sich das Wasser rot färben sollte, könnten sie nie mehr zum Tanzen erscheinen.

In diesem Augenblick stiegen die Mädchen weinend in das kalte tiefe Wasser; die Burschen aber starrten ohnmächtig, wie angewurzelt in die Lauer und es überkam sie ein kaltes Schaudern. Schon nach kurzer Zeit quollen blutige Wellen zur Oberfläche und flossen in roten Streifen davon. Da dämmerte es den Burschen, dass ihre hübschen Freundinnen Wassernixen waren und in Furcht und Grauen wurde ihnen bewusst, dass nur durch ihre Schuld die Wasserjungfrauen ihr Leben verwirkt hatten.

Manche Leute behaupten, sie hätten die Mädchen manchmal noch um Mitternacht bei der Mühle gesehen, sogar mitunter Lichter und brennende Bäume.

Quelle

Josef Lisiecki: Die Wassernixen von Althausen | entnommen aus: Landkreis Bad Kissingen (Hrsg.): Sagen und Legenden aus dem Landkreis Bad Kissingen, 1982, S. 16 | Nachdruck nur mit Quellangabe gestattet

Josef Lisiecki verweist im o.g. Sagenband zur Herkunft der Quelle auf: Geschichten und Sagen des Kissinger Raumes S.53, „Die kluge Magd“ von Hildegard Mann, Lehrerin in Althausen 1936

Ungefährer Ort der Geschichte

Weitere Sagen

Sagen aus Münnerstadt

Das Männlein ohne Kopf
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Althausen
Die Herrgottsdiebe von Fridritt (erste Lesart)
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Fridritt
Die Herrgottsdiebe von Fridritt (zweite Lesart)
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Fridritt
„Gehören die Klafterstickel auch zum Holz?“
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Großwenkheim
Die glückliche Heimkehr der drei Brüder
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Kleinwenkheim
Die Münnerstädter Nägelsieder
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Münnerstadt
Die Burg am Michelsberg
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Münnerstadt
Die Mutter Gottes rettet Münnerstadt vor den Schweden
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Münnerstadt
Der steinerne Hund an der Kirchenmauer
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Münnerstadt
Der Riedbrunnen bei Münnerstadt
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Münnerstadt
Der Schneider und der Teufel
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Münnerstadt
Der Streit zweier Schäfer
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Seubrigshausen
Der Goldfund im Acker
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Althausen
Die Wassernixen von Althausen
Sagen aus Münnerstadt Sagen und Legenden
Sage aus Althausen

Sagen aus dem Landkreis Bad Kissingen

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass zur Nutzung der Karte Inhalte von OpenStreetMap geladen werden und dass ein Cookie gesetzt wird.