1. Startseite
  2. >
  3. Kulturelle Akteure
  4. >
  5. Sagen und Legenden
  6. >
  7. Sagen aus Hammelburg
  8. >
  9. Der blaue Hut auf dem Turm der Burg Saaleck (1....
Kategorien
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden

Der blaue Hut auf dem Turm der Burg Saaleck (1. Lesart)

Sage aus Hammelburg

ical outlook Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden

 

1. Lesart

In stillen Winternächten kann man von der Burg Saaleck ein schreckliches Wimmern und Wehklagen vernehmen. Der Volksmund sagt: „Das ist das Burgfräulein, das um Mitternacht seine Gruft verlässt und durch die Burgräume irrt, denn eine schwere Schuld belastet ihr Gewissen.“ Vor vielen hundert Jahren zog sie aus Tirol hierher zu ihren Verwandten. Ihre bezaubernde Schönheit war bald weit und breit bekannt und viele Ritter zogen auf die Burg, um die Maid zu verehren und um ihre Liebe zu buhlen. Alle waren von ihrem Äußeren so fasziniert und geblendet, dass alle Verehrer den wahren Teufel von Stolz, Herzenskälte und Grausamkeit, der in ihr steckte, nicht erkannten. Sie hingegen verstand es meisterhaft, Ritter und Burgherren an sich zu locken und sie zu betören. Wenn einer in ihre Netze ging, lag er ihr zu Füßen. Sie jedoch führte ihn lächelnd in eine Kemenate und entschuldigte sich nach einem kurzen Flirt, dass sie ihn für einen Augenblick alleinlassen müsse. Plötzlich öffnete sich dann eine andere Tür, bewaffnete Knechte stürzten auf den Ahnungslosen, fesselten und beraubten ihn und warfen ihn in den finsteren Burgturm, wo er eines erbärmlichen Todes starb.

Als dieses Schicksal mehrere Adelige getroffen hatte, sannen die Angehörigen auf Rache, um dieses ruchlose Treiben ein für alle Male zu beenden.

Gemeinsam eroberten sie das Schloss, setzten sich in den Besitz aller Wertsachen und erreichten, dass die „herzlose Schönheit“ die gleiche Strafe erlitt wie alle verschmähten Rittersleute.

Die Spitze des Turmes aber wurde mit einem blau schimmernden eisernen Tirolerhut bedeckt, um stets an die Schreckenszeit der Tirolerin zu erinnern.

Von dieser Sage gibt es auch eine 2. Lesart

Quelle

Josef Lisiecki: Der blaue Hut auf dem Turm der Burg Saaleck (1. Lesart) | entnommen aus: Landkreis Bad Kissingen (Hrsg.): Sagen und Legenden aus dem Landkreis Bad Kissingen, 1982, S. 82 f. | Nachdruck nur mit Quellangabe gestattet

Josef Lisiecki verweist im o.g. Sagenband zur Herkunft der Sage auf folgende Informationen und Quellen: Geschichten und Sagen des Hammelburger Raumes, S. 22, nach Volkssagen im Saalegau von A. W. Nikola, S. 89.

Ungefährer Ort der Sage

Weitere Sagen

Sagen aus Hammelburg

Die „schwere“ Wette von Diebach
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Diebach
Der Ohrfeigenacker
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Die Entstehung Hammelburgs
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Vom Bau des Mönchturms
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Warum die Hammelburger Stadtpfarrkirche an der Stadtmauer steht
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Der blaue Hut auf dem Turm der Burg Saaleck (1. Lesart)
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Der blaue Hut auf dem Turm der Burg Saaleck (2. Lesart)
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Die goldene Wunderblume aus dem Schloß Amalbergas
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Die Marienstatue an der Saalebrücke
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Die Saalenixe
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Die Hammelburger Löwengasse
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Die Entstehung der Häckerwirtschaften
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Die Edelfäule
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Der Hammelburger Falschmünzer
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Das Kreuz auf der Leisten
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Der Bau des Roten Schlosses
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Vom Tod des Frater Moräus
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Die Reliquien des hl. Venantius
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Maria Steintal
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hammelburg
Das „Weiße Kreuz“ von Hundsfeld
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Hundsfeld (abgesiedelt)
Das Wegkreuz am Sodenberg
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Morlesau
Das Spinnjungfernkreuz am Sodenberg
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Morlesau
Das Spinnmagdkreuz am Sodenberg
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Morlesau
Der Geisterzug
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Morlesau
Die Arche Noahs am Sodenberg gestrandet
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Morlesau
Das Obereschenbacher Sühnekreuz
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Obereschenbach
Das Giselakreuz auf dem Sodenberg
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Obereschenbach
Drei Hasen für einen Wald
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Untererthal
Der alte Bildstock am Weg der „Kiliane“
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Untereschenbach
Der Spuk am „Brätä Stä“
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Untereschenbach
Das Wunderwasser des „Tränä-Stä“ oder „Warzä-Stä“
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Untereschenbach
Die Schimmelstannen
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Windheim
Das grundlose Loch
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Windheim
Das Dorfkapellchen in Windheim (bei Hammelburg)
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Windheim
Nächtlicher Spuk im Windheimer Schloss
Sagen aus Hammelburg Sagen und Legenden
Sage aus Windheim

Sagen aus dem Landkreis Bad Kissingen

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass zur Nutzung der Karte Inhalte von OpenStreetMap geladen werden und dass ein Cookie gesetzt wird.